BARF Onlineshop

Seniorenhunde – diese Rassen eignen sich

Datum: 23. November. 2021

Im Seniorenalter kann das Leben einsam und eintönig werden: Die Kinder haben ihre eigene Familie gegründet und es fehlt die Motivation, aus dem Haus zu gehen. Ein Hund gibt Senioren wieder neue Lebensfreude und hält sie auf Trab. Doch welche Hunderassen eignen sich für ältere Menschen? Im folgenden Blogbeitrag stellen wir Ihnen die beliebtesten Seniorenhunderassen vor.

Maltipoo

Die wohl beliebteste Hunderasse für Senioren ist der Maltipoo. Die Mischung aus Malteser und Pudel zeichnet sich durch seine fröhliche und lebenslustige Art aus. Der Maltipoo ist intelligent, furchtlos und lernt schnell. Dadurch ist er einfach zu erziehen und eignet sich besonders als Anfängerhund. Außerdem ist er kinderlieb. Wenn die Enkelkinder mal zu Besuch sind, müssen Sie sich nicht darum sorgen, ob Ihr Hund mit ihnen klarkommt.

Maltipoos sind kleine Hunde und können daher auch in kleinen Stadtwohnungen gehalten werden. Sie benötigen zwar selbstverständlich tägliche Spaziergänge, verspüren jedoch keinen starken Bewegungsdang. Besonders für Senioren mit Problemen an den Knien oder Hüften, ist dies von großem Vorteil.  

Cavalier King Charles Spaniel

Nicht nur die englische Königsfamilie ist begeistert von dieser edlen Hunderasse. Auch viele Senioren sind Fans von den kleinen Fellnasen. Als Wachhund ist er sehr aufmerksam und zeichnet sich durch seine Spielfreude aus, wobei keine Spur von Hektik und Nervosität zu sehen ist. Auch Cavalier King Charles Spaniel sind Familienhunde, die mit Kindern sehr umsichtig umgehen, dennoch als guter Spielkamerad dienen. Besonders gut eignet sich diese Rasse für aktive Senioren.

Cavalier King Charles Spaniel sind sehr gesellig und sollten daher frühzeitig sozialisiert werden. Sie lieben es außerdem nach einem ereignisreichen Tag zu kuscheln und genießen die Nähe.

Yorkshire Terrier

Sie haben bereits Vorerfahrung mit Hunden? Dann ist der Yorkshire Terrier der perfekte Begleiter für sie. Diese treue Hunderasse ist nichts für Anfänger. Doch hat der Kleine den Besitzer als Anführer akzeptiert, ist er ein fröhlicher und treuer Gesellschaftshund, der mit Ihnen durch dick und dünn geht. Durch seine anhängliche Art gibt er Ihnen viel Zuneigung und ist besonders für einsame Senioren geeignet. Bei früher Sozialisation ist diese Hunderasse auch gut verträglich mit Kindern und anderen Tieren.

Yorkshire Terrier sind klein und können dementsprechend auch in Stadtwohnungen gehalten werden. Er benötigt jedoch trotzdem viel Auslauf. Aktive Senioren kommen also aus dem Haus und tun ihrem Körper mit ausreichend Bewegung etwas Gutes.

Bilderquellen:
©everydoghasastory – stock.adobe.com
©Rita Petcu – stock.adobe.com
©Birute Vijeikiene – stock.adobe.com

zur Übersicht Zurück zur Übersicht