Photo by Marek Szturc on Unsplash

Leckerlis selber machen

Datum: 19. August. 2020

Immer mehr Hundebesitzer setzen auf selbstgemachtes Hundefutter. Wie auch Sie leckere Snacks für Ihren Vierbeiner zubereiten, erfahren Sie im folgenden Beitrag.  

Warum Leckerlis selbst herstellen? 

Für Hundefutter ganz ohne Konservierungs- oder Farbstoffe und mit hochwertigen Zutaten müssen Sie meist tief in die Tasche greifen. Die Herstellung zu Hause ist kostengünstiger und hat viele weitere Vorteile. So bestimmen Sie welche Bestandteile in das Futter kommen und richten sich ganz nach dem Geschmack Ihres Fellfreundes. Außerdem passen Sie dadurch die Portionsgrößen an den Appetit Ihres Hundes an.  

Fischkekse 

Für die Zubereitung von proteinreichen Fischkeksen geben Sie 400 Gramm Mehl, 300 Gramm pürierten Seefisch, 50 Gramm Quark und einen Schuss Milch in eine Schüssel. Vermengen Sie die Zutaten mithilfe eines Mixers zu einer homogenen Masse. Kneten Sie den Teig ein wenig und breiten Sie diesen anschließend aus. Stechen Sie mit Keksausstechern lustige Förmchen aus. Legen Sie diese auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech. Die Kekse müssen bei 150 Grad Celsius etwa eine halbe Stunde backen. Lassen Sie die goldbraunen Leckerlis auskühlen und bewahren Sie diese im Kühlschrank auf. Dort sind Sie circa drei Tage haltbar. Alternativ ist es möglich die Hundekekse in Gefriertüten einzufrieren und bei Bedarf aufzutauen.  

Softleckerlis für Welpen 

Die Milchzähne von Welpen sind noch nicht so kräftig wie die von ausgewachsenen Hunden. Daher ist es wichtig, Leckerlis zuzubereiten, die klein und leicht kaubar sind. Für die Herstellung von Softleckerlis benötigen Sie 220 Gramm Kürbispüree, vorzugsweise in Form von Babynahrung, 100 Gramm Vollkornreismehl und einen Esslöffel Öl. Zunächst verrühren Sie die Zutaten zu einer gleichmäßigen Masse. Danach füllen Sie diese in einen Spritzbeutel mit einer Spritztülle mit einem Durchmesser von circa einem Zentimeter. Legen Sie ein Backblech mit Backpapier zurecht und spritzen Sie die Masse in kleine Häufchen auf. Anschließend geben Sie die Leckerlis bei 150 Grad Celsius auf mittlerer Stufe für circa zehn Minuten in den Ofen. Et voilà. Leckere Softleckerlis für Ihre Fellnase. Bewahren Sie auch diese Hundesnacks im Kühlschrank auf. 

zur Übersicht Zurück zur Übersicht

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden

Beitrag kommentieren